Künstler

News

Tourtermine

Pressefotos

Kontakt

Impressum

  Home / Künstler / Dotschy Reinhardt    
       

Info deutsch | Info français

Dotschy Reinhardt

Dotschy Reinhardt ist der jüngste musikalische Spross aus der Familie des geniösen Jazz-Gitarristen Django Reinhardt. Ihre Musik fusioniert traditionellen Jazz, den lebhaften Gipsy-Swing im Stil des Hotclub de France, Bossa-Einflüsse und auch Elemente der populären Singer-Songwriter Bewegung.

Im November 2006 erschien beim deutsch-spanischen Galileo Label ihr >>> Debüt-Album "Sprinkled Eyes".

Soundbites (MP3):

 

Gai Rath

Nuages/All for You

Home/Kehre

Down here on the Ground

Girls like me

Dotschy ReinhardtDotschy Reinhardt

Als Sängerin gilt Dotschy Reinhardt inzwischen als Rising Star in der deutschen Szene. Aufgrund ihres Debütalbums haben auch bereits zahlreiche Rundfunk- und Fernsehsender Porträts ausgestrahlt, u. a. 3SAT ("Swing & Talk"), Deutsche Welle TV ("Euromax"), Deutsche Welle Radio ("Jugendjournal"), RBB Kulturradio ("The Voice"), DeutschlandRadio ("Profile") Bayernradio 5 ("Kulturzeit"), RBB RadioMultikulti ("Meridian 13") und Radio Uckermarck ("Neue Stimmen").

Das N3-Fernsehen hat im Rahmen seines Kulturjournals am Montag, den 19. März 2007, ein Porträt von Dotschy Reinhardt und ihrer Musik unter dem Titel „Die deutsche Astrud Gilberto: Wie Dotschy Reinhardt den Bossa Nova revolutioniert“ gesendet.

Zur Zeit schreibt Dotschy Reinhardt ihre Biographie, die zur Frankfurter Buchmesse 2008 erscheinen wird.


"Du nennst Dich Sinto! Sinto, warum spielst Du nicht mehr? Du hast Deine Lieder, Deine Sprache vergessen, verlierst Deine Identität" so heißt es in einem der Songs aus Dotschy Reinhardts Feder. Wo geht die Reise des "fahrenden Volkes" hin im 21. Jahrhundert?

Zwischen der Nostalgie des Hot Club de France und der Gefahr, den eigenen Ton dem modernen Umfeld zu opfern, zwischen verniedlichter Lagerfeuerromantik und großartiger Jazz-Virtuosität bleibt scheinbar viel Platz für neue Identitäten. Doch um diese zu finden, braucht es Mut und Kreativität.

Auf dem Album "Sprinkled Eyes", ihrem Debüt, präsentiert uns Dotschy Reinhardt einen ganz eigenen, kühnen und doch so wunderbar intimen Entwurf davon, was es heißen kann, im 21. Jahrhundert Sinteza, eine Künstlerin des Sinti-Volkes zu sein. Reinhardt – diese Visitenkarte besitzt in der internationalen Musikszene einen unverwechselbaren Klang. Ist Segen und auch ein bisschen Fluch zugleich. Wie kann sich eine junge Frau, mit diesem großen Familiennamen ausgestattet, vom Übervater Django freischwimmen, ohne gegen sein Vermächtnis zu rebellieren?

Dazu bricht sie schließlich aus der süddeutschen Idylle ihrer Geburtsstadt Ravensburg aus: "In Berlin bin ich erwachsen geworden", reflektiert sie. "Mit dieser großen Stadt fertig zu werden, mit ihren vielen Widerständen, das hat mir Selbstvertrauen gegeben. Und durch die wunderbaren Musiker hier bekommt man das Gefühl von einer neuen Familie."

In der Wahlheimat findet Dotschy zu ihrer eigenen Sprache, zunächst über das Programm „Django The Composer“, das den Nestor der Sinti-Musik ganz neu beleuchtet. Schließlich formt sie ein multinationales Quintett um den langjährigen Geigerfreund Uli Bartel und ihren Lieblingspianisten Christian von der Goltz. Der russische Gitarrist Alexej Wagner, Scott White als kanadischer Bassist und Armando Chuh mit brasilianischem Temperament am Schlagwerk treten hinzu. Mit diesen Mitstreitern, die sich wie durch Magie im Studio auf Anhieb verstehen, bündelt sie alles, was in ihrem Ohr und Herzen seit Jugendzeiten wohnt.

Neben der Musik ist die Literatur für die junge Sängerin eine wichtige Inspirationsquelle. Ihre Leidenschaft für M. Proust, J. Cocteau, R. Radiguet, den Größen französischer Literatur, spiegelt Ihre Empfindsamkeit für die Poesie der alltäglichen Dinge wieder. Diese Sensibilität wird deutlich, wenn man Ihren lyrischen Texten Beachtung schenkt. Sie kennt jede Facette des "Young Man At The Bar", von dem einer Ihrer Songs handelt.

"Meine Musikstücke beinhalten nur Geschichten, welche ich in und mit mir trage, die Menschen, die darin vorkommen, sind Begegnungen des wirklichen Lebens. Ehrlichkeit ist eines der wichtigsten Elemente in meiner Musik. Man kann nicht über etwas erzählen, von dem man keine Ahnung hat. Das Songwriting hilft mir, mich in einer Form auszudrücken, wie es mir nur durch die Musik möglich ist. Diese Symbiose aus Text und Musik ist meine ganz persönliche Sprache."


Dotschy Reinhardt - Newsflash

Dotschy Reinhardt beginnt mit Aufnahmen zu neuem Album / Buchpräsentation im September

Nach dem großen Erfolg ihres zum größten Teil in der Sinti-Sprache Romanes gesungenen Debüt-Album "Sprinkled Eyes" ist Dotschy Reinhardt aktuell mit den Aufnahmen zu ihrem neuen Album "Suni" beschäftigt. Teile der Aufnahmen wurden bereits mit dem Enkelsohn des großen Django Reinhardt, aus dessen Clan die Wahlberlinerin stammt, in Paris gemacht.

Kurz vor der Präsentation ihrer neuen CD wird auch Dotschys Buch "Gipsy: Die Geschichte einer großen Sinti-Familie" (Fischer Verlage/Scherz, Frankfurt am Main, 2008) erscheinen. Darin erzählt Dotschy Reinhardt als junge Vertreterin dieser großen Musikerdynastie vom Schicksal ihrer Familie, von ihrer Kultur, ihrem Volk und ihrer Musik. Sie beschreibt die Reise ihres eigenen Lebens, vom kleinen Mädchen, das auf der Kanzel im Zelt der Sinti-Mission fromme Lieder sang, bis zur gefeierten Sängerin auf den besten Bühnen und in den bekanntesten Jazzclubs ganz Europas.

Die Fischer Verlage werden die Biographie Dotschy Reinhardts u. a. auf der Frankfurter Buchmesse vom 15. - 19. 10. 2008 sowie bei einer Gala-Veranstaltung im Berliner Babylon-Kino am 6. September 2008, jeweils zusammen mit Konzerten des Dotschy Reinhardt Ensembles, präsentieren.


 

Dotschy Reinhardt

Descendante directe et digne héritière de l'illustre Django Reinhardt, la chanteuse-guitariste Dotschy Reinhardt invente des voies nouvelles pour une tradition musicale qui englobe jazz manouche et gipsy swing. Entourée d'un quintette multiculturel et versatile, Dotschy se distingue par son langage personnel fort et indépendant, porté par sa voix chatoyante, tour à tour doucement mélancolique et résolument énergique.

Dotschy Reinhardt affiche avec fierté son appartenance au peuple des Sinti et Roma, une minorité persécutée au destin tragique. Musicienne gitane, elle l'est avec corps et âme, autant que l'était Django, son légendaire ancêtre. Compositrice elle l'est devenue au fil des années, en signant par ailleurs de beaux textes qui résonnent comme des poèmes que cette jeune femme très versée en littérature sait rédiger avec un talent accompli.

 

Dotschy Reinhardt

Info

Biographie

CD Pani Sindhu

CD Suni

CD Sprinkled Eyes

Buch: "Everybody's Gypsy"

Buch: "Gypsy"

Pressestimmen

Interview

Pressefotos

Videos

On Tour

>>> MySpace

     
       


 proton musikagentur horst papeler-dütsch
 mail: proton-berlin@t-online.de
 

made by jazzdimensions