MENÜ

Wolfgang Lackerschmid

Wolfgang Lackerschmid

Chet Baker & Wolfgang Lackerschmid: Ballads For Two zum ersten Mal auf CD beim renommierten New Yorker Label Dot Time erhältlich!

Dot Time Legends ist ein Sublabel von Dot Time Records und hat es sich zur Aufgabe gemacht, historische Aufnahmen von Jazz Legenden der breiten Hörerschaft zugänglich zu machen. Ballads For Two wurde ursprünglich 1979 auf Vinyl veröffentlicht. Beide Musiker waren zu dieser Zeit auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Aufgenommen wurden die Songs am 8. und 9. Januar in Stuttgart. Nun ist das Album zum ersten Mal auf CD erhältlich.

Chet Bakers Trompete ist emotional und agiert beinahe telepathisch mit Wolfgang Lackerschmids Vibraphon. Zwei Bonus Tracks sind der Original Session hinzugefügt. Chet Bakers Trompete klingt wunderbar bei seiner außergewöhnlichen Version von Why Shouldn’t You Cry. Beide Musiker leben sich bei Double O aus, einem Original Song von Lackerschmid. Highlights sind Blue Bossa und Waltz For Susan.

»Ballads For Two arrives as an unexpected treat, defying Baker’s detractors and placing him with success in unfamiliar surroundings.« (Downbeat)

Originally released on vinyl in 1979, Ballads For Two finds both musicians at the top of their game. Recorded on the 8th and 9th January 1979 in Stuttgart, Germany, this original vinyl release was not widely distributed. Now available for the first time on CD, the combination of Wolfgang’s originals & well chosen covers is stunning.

Baker’s trumpet is emotive and telepathic with Wolfgang’s vibes. Two bonus tracks are added from the original recording session. Chet plays a beautiful muted trumpet on the alternate take of Why Shouldn’t You Cry. Both musicians really stretch out on ´Double O`, a Lackerschmid original. Highlights are ´Blue Bossa` and ´Waltz For Susan`.

A Four Star review from Downbeat noted, “Ballads For Two arrives as an unexpected treat, defying Baker’s detractors and placing him with success in unfamiliar surroundings.”


ProTon freut sich mitzuteilen, dass ab sofort von uns das Booking für den Vibrafonisten Wolfgang Lackerschmid übernommen wird. Seit den siebziger Jahren ist er gleichermaßen als Vibrafon–Virtuose, Bandleader und Komponist erfolgreich. Besondere Aufmerksamkeit erfuhren u.a. seine legendären Duoaufnahmen mit Chet Baker sowie seine Zusammenarbeit mit Attila Zoller.
[mehr] [on tour]

Bookinganfragen: proton-berlin@t-online.de Stichwort: Lackerschmid


Daniel Karlsson

Daniel KarlssonProTon freut sich mitzuteilen, dass ab sofort von uns das Booking für das Trio des schwedischen Pianisten und Komponisten Daniel Karlsson übernommen wird. In vielerlei Hinsicht gilt er als der Legitimste der vielen Nachfolger von e.s.t., nicht zuletzt durch den „Hattrick“ seines zweiten Album "Fusion für Fish", mit dem seine Band als Swedish Radio Jazz Group of the Year 2014 ausgezeichnet wurde und die Golden Disc 2015 des schwedischen Jazz-Magazins OJ sowie den schwedischen Jazz Grammy 2015 gewann. Sein vierter Titel "Ding Dong" brachte ihm eine weitere Nominierung für einen schwedischen Grammy 2018 als bestes Jazz-Album ein. Fünf Jahre nach dem Debüt präsentierte Daniel Karlsson im Frühjahr 2018 sein fünftes Album mit dem passenden Titel "5".
[mehr] [on tour]

Bookinganfragen: proton-berlin@t-online.de Stichwort: Karlsson


Alexandra Lehmler

Alexandra LehmlerProTon freut sich mitzuteilen, dass ab sofort von uns das Booking für die Mannheimer Saxophonistin und Komponistin Alexandra Lehmler übernommen wird. Für ihr künstlerisches Schaffen wurde sie 2014 mit dem Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg geehrt.
[mehr] [on tour]

Bookinganfragen: proton-berlin@t-online.de Stichwort: Lehmler


Cyminology

CyminologyWeltmusikpreis RUTH für Cymin Samawatie

Wir freuen uns sehr, dass Cymin 2018 mit dem renommierten Deutschen Weltmusikpreis RUTH von MDR, dem creole Verband und dem Rudolstadt Festival ausgezeichnet wird. Die Jury des Preises schreibt: "Cymin Samawatie ist eine der kreativsten Musikerinnen der deutschen Ethno-Jazz-Szene. Ihre Aktivitäten zeigen eine vielseitige Künstlerpersönlichkeit auf höchstem Niveau, die in die Brücke zwischen westlicher und persischer Musik deutlich sichtbare und eigenständige neue Elemente einzufügen versteht. Dafür erhält sie den Hauptpreis der RUTH 2018."
[mehr] [on tour]

Bookinganfragen: proton-berlin@t-online.de Stichwort: Cyminology