Künstler

News

Tourtermine

Pressefotos

Kontakt

Impressum

  Home / Künstler / Brian Auger    
       

Brian Auger Trinity
feat. Alex Ligertwood

Brian Auger ist einer der profiliertesten Jazz- und Rock-Keyboarder der Gegenwart. Für seine millionen Fans ist der einzigartige Sound, der seine Wurzeln im Jazz, Rock, Soul und Funk hat, ein unverkennbares Markenzeichen des berühmten Hammond - und Keyboard -Spielers.

Brian AugerBrian Auger

Brian Auger - Hammond-Orgel B3
Alex Ligertwood - Gesang
Fred Clark - Gitarre
Leslie King - Bass
Karma Auger - Schlagzeug

Brian Auger hören: http://www.myspace.com/brianauger

Mit über 20 Alben und langjähriger Zusammenarbeit mit RCA und Warner Bros., brachte es Brian Auger zu Grammy Nominierungen, 10 Top 100 Platzierungen in den US Billboard Charts, einer #1 Single und nicht zuletzt den Titel als "Godfather of Acid Jazz". In seinen Projekten spielte er unter anderem mit Jimmy Hendrix, Eric Burdon, Rod Stewart, Long John Baldry und Julie Driscoll. Außerdem ist er auf Platten von Künstlern wie The Yardbirds, Eric Clapton, Van Morrison, Eric Burdon und Down to the Bone zu hören.


Alex Ligertwood ist als Stimme von Santana legendär! 16 Jahre tourte der schottische Rocksänger mit Carlos Santana und spielte mehrere Alben mit ihm ein (die allesamt Top-40 Hits wurden). Bereits davor, in den 1960ern, spielte Alex Ligertwood mit Jeff Beck und Maggie Bell in deren Band - und schon in den 70ern für mehrere Jahre mit Brian Auger's Oblivion Express!


1965 gründete Auger zusammen mit Rod Stewart, Julie Driscoll und John Baldry die Gruppe Steampacket. Nachdem Rod Stewart und John Baldry die Gruppe verlassen hatten, gründete Auger mit Julie Driscoll die Gruppe Trinity. In dieser Besetzung hatte die Band mehrere Single-Hits (Road To Kairo, This Wheel's on Fire, Season Of The Witch) und brachte das viel beachtete Doppelalbum „Streetnoise“ (1969) heraus.

Mit dem Album „Closer To It“ (1973) schaffte er es in die Charts und feierte weltweit Erfolge mit seinem einzigartigen Gruppenstil mit einer groove-betonten Mischung aus rhythmischen Elementen des R&B und Funk und harmonischen und melodischen Elementen des Jazz. Brian Auger trat auch mit Klaus Doldinger, Alexis Korner, Pete York und anderen Größen der populären Musik auf.

1974 zog Auger in die USA, wo er weiter Alben aufnahm. In den USA bekam er wieder Kontakt zu Julie Driscoll. Mit ihr nahm Auger 1977 das Album „Encore“ auf. Die Washington Post schrieb: „Dieses Album ist ein unentbehrlicher Bestandteil einer jeden Jazz-Fusion-Bibliothek!“ 1985 beteiligte er sich an einer Neuauflage der Spencer Davis Group.

Im gleichen Jahr erschien das Album „Steaming“, das Auger in Freiburg mit Colin Hodgkinson und Pete York aufgenommen hatte. 1989 war er als musikalischer Leiter, Arrangeur und Komponist für die dritte Staffel der Fernsehserie „Superdrumming“ tätig. Ab 1990 ging Auger mit Eric Burdon auf Tour.

Seit 1996 tritt Auger mit seinen Kindern Savannah und Karma wieder als Oblivion Express auf. Die neu gegründete Band hat inzwischen mehrere Alben veröffentlicht und ist mehrfach in den USA und Europa getourt. Im November 2007 wurde Brian Auger vom Direktor des Temecula International Jazz Festivals eine Auszeichnung für sein Lebenswerk (Lifetime Achievement Award) verliehen und für den Grammy Award nominiert.

2011 startete Brian Auger ein Remake des glorreichen „Trinity“-Projekts und präsentiert aktuell auf seinen Tourneen Brian Auger Trinity feat. Savannah Grace. Die Band veröffentlichte dazu zwei neue Alben: Ein Doppelalbum mit Originalaufnahmen der Songs, die bei ihren Shows live gespielt werden, sowie bisher unveröffentlichte Titel von Brian, Julie und der ursprünglichen Band gegen Ende der 60er Jahre. Die zweite CD ist ein in Los Angeles aufgenommenes Live-Album von Brian, Savannah Grace und der Band.

LineUp:
Brian Auger - Hammond-Orgel B3
Fred Clark - Gitarre
Alex Ligertwood - Gesang
Leslie King - Bass
Karma Auger - Schlagzeug

 

Brian Auger

Info

Biografie

CDs

Sound | Listen

Quotes | Presse

Tech. Rider

Pressefotos

On Tour

>>> MySpace

     
       


 proton musikagentur horst papeler-dütsch
 mail: proton-berlin@t-online.de
 

made by jazzdimensions